Vampire: Die Maskerade


Eine Welt der Dunkelheit
Aktuelle Zeit: Fr 19. Apr 2019, 12:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Horizonte (Louisa)
BeitragVerfasst: Mo 15. Apr 2019, 10:33 
Offline
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Fr 24. Jul 2009, 02:13
Beiträge: 1056
Es war Sommer, zumindest behaupteten das alle, denn seit Louisa die großen Stadttore von Brügge passiert hatte, lagen konstanter Regen und Kälte wie eine graue, feuchte Decke über der flandrischen Stadt. Vor zwei Tagen hatte die Brujah ihre vorübergehende Residenz im Elysium zur ‚Blutenden Jungfrau‘ bezogen. Das hatte ihr Zeit gegeben sich - zumindest ein wenig - in ihrer neuen Heimat einzurichten. Jan van Hauten hatte Wort gehalten und bereits gestern Nacht einen Schneider zu ihr geschickt, der Maß für ihre neue Kleidung genommen hatte.

Im Grunde war es nicht verkehrt zu sagen, dass ihre Ankunft in Brügge äußerst erfolgreich vonstatten gegangen war, von einem kleinen Zwischenfall einmal abgesehen. Die Ghulin Svantje schien aus irgendwelchen Gründen eine äußerste Antipathie gegen die Brujah zu hegen, was am Ende dazu geführt hatte, dass die freche Sterbliche sich, ohne Zweifel betört von ihren Gefühlen, äußerst anmaßend gegenüber Louisa verhalten hatte. Der Zwischenfall schien Frederik, dem Hüter des Elysiums mehr als nur unangenehm gewesen zu sein, hatte er sich doch erst in aller Form bei ihr entschuldigt und kurz darauf das dreiste Ding aus dem Elysium verbannt. Wahrscheinlich konnte die Ghulin froh sein nicht noch schlimmer bestraft zu werden, was sicherlich nur auf den Einfluss und die schützende Hand ihres Dormitors zurückgeführt werden konnte.

Danach war eine gewisse Ruhe eingekehrt und der neue Diener Bero, ein kräftiger, junger Mann mit feuerrotem Haar, bemühte sich auf das Äußerste Louisas Wünsche mit Höflichkeit und Effizienz zu erfüllen. Natürlich konnte man die Motivation des jungen Burschen auf die simple Tatsache zurückführen, dass er einer so sinnlichen und gut aussehenden Frau wie Louisa gefallen wollte, aber die Strafe die Svantje für ihren Fehler ereilt hatte, war ebenfalls noch frisch in den Köpfen aller Beteiligten verankert. Abgesehen davon, sollte für die Brujah trotzdem keine Langeweile aufkommen. Bero hatte ihr gestern eine Nachricht vom großen Rat Brügges überbracht. Ein erstes Willkommen des herrschenden Zusammenschlusses der Domäne, die entgegen dem Usus nicht von einem einzelnen Prinzen, sondern ähnlich wie die sterblichen Städte von einem Bund seiner einflussreichsten Bewohner regiert wird. Das kleine Pergament war äußerst unscheinbar gewesen und lediglich mit dem Symbol einer um einen Stab gewickelten Schlange versiegelt. Die Einladung in dem Schreiben galt der heutigen Nacht.


An die verehrte Louisa van de Voort vom Clan der Philosophen,

Als Mitglied des großen Rates wäre es mir Freude und Privileg zugleich, euch in eurer neuen Heimat willkommen heißen zu dürfen. Erweist mir doch bitte die Ehre und trefft mich morgen um Mitternacht am Fuße des Belfrieds im Zentrum von Brügge.

Leif Thorson vom Clan des Todes,
Ratsmitglied von Brügge



Bild

_________________
“Leichter ist es Menschen zu finden, die freiwillig in den Tod gehen, als solche, die mit Geduld Schmerzen ertragen.”
- Gaius Iulius Caesar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 15. Apr 2019, 10:33 


Nach oben
  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Neue Horizonte (Louisa)
BeitragVerfasst: Do 18. Apr 2019, 11:34 
Offline
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Sa 20. Okt 2018, 13:43
Beiträge: 54
Die letzten beiden Nächte hatte sie in einer Art Schwebezustand verbracht. Da war einerseits die Angst um ihre nackte Existenz, die Angst vor Gefahren, die vorerst gebannt schienen. Der unerwartet freundliche Empfang in Brügge, die erfolgreiche Flucht vor dem Einfluss ihres Meisters. Sie hatte ein Dach über dem Kopf, trug neue Kleider, war in relativer Sicherheit. Mehr als genug Gründe, zufrieden zu sein, ja, zu jubilieren! Aber es gab auch noch etwas, das ihr nach wie vor auf der Seele lag. Genau genommen waren es sogar zwei Sorgen, die sie umtrieben. Denn sie war sich trotz alledem noch nicht sicher, ob der Hidalgo ihre Spur wirklich endgültig verloren hatte. Sie hatte ihn immer und immer wieder unterschätzt, seine persönliche Macht, seine Verbündeten, seinen Einfluss und seine Informationsquellen. So blieb stets der Hauch eines Zweifels übrig, ob nicht eines Tages Schergen auftauchen würden, um sie in seinem Namen zurückzufordern – oder schlicht zu entführen. Und nicht zuletzt war sie kaum weniger angeschlagen aus dem kurzen Zusammenstoß mit der aufsässigen Sterblichen hervorgegangen als diese selbst: Das Fremde in ihr hatte sich einmal mehr geregt, und zwar so heftig und aus einem im Grunde so geringen Anlass, dass sie befürchten musste, früher oder später erneut zur Sklavin dunkler Begierden zu werden, sich derart zu vergessen, dass sie ihre Handlungen später würde bereuen müssen, wenn sie nicht mehr rückgängig zu machen waren.

Daher kam es auch, dass sie ganz gegen ihre Gewohnheit die Nähe Beros geradezu scheu mied – umso schmerzhafter und schwerer, als sie sehr wohl bemerkte, wie ihr Körper seine Blicke wiederholt auf sich zog. Louisa verspürte die beinahe magnetische Anziehungskraft, die sie immer wieder zu den Sterblichen zog, vornehmlich, jungen, gesunden männlichen Geschlechts mit einem ansprechenden Äußeren. Es zog und zerrte an ihrem Inneren, die süße Frucht zu verleugnen, die so greifbar nahe unentwegt vor ihren Augen lag. Aber sie hatte Angst, dem Anderen in sich noch einmal Macht über sich einzuräumen. Denn sie spürte sehr genau: Würde sie dem Drängen nachgeben und in den Armen des Sterblichen ihren unstillbaren Durst zu bezähmen suchen, sie würde den Schritt zurück vor dem Abgrund nicht mehr über sich bringen. Es wurde ihr zur Qual, mit ihm beisammen zu sein, zumal er sich so höflich und zuvorkommend verhielt. Gelegentlich äußerte sich ihr innerer Zwiespalt in Stimmungsschwankungen, die er wohl der Sprunghaftigkeit des Weibervolks zuordnen mochte: Mal lustig, zu Scherzen oder gar zum Schäkern aufgelegt, dann wieder fahrig und gereizt, mitunter ungerecht in ihrer Kritik an echten oder eingebildeten Fehlern des Dieners.

Erst das Schreiben des Ratsmitglieds riss sie aus diesem Auf und Ab der Gefühle. Ungewiss, wer und was sie erwarten würde, umso neugieriger aber, bereitete sich Louisa sorgfältig auf das Treffen vor. Nicht nur in Bezug auf ihr Äußeres, dem sie größte Sorgfalt widmete, um in ihrer neuen Kleidung den bestmöglichen Eindruck zu machen. Auch in Gedanken ging sie viele Male durch, was sie sagen, wie sie auf bestimmte Fragen reagieren würde – womöglich die allmählich aufgehende Saat des Hidalgo, der in der sinnenfreudigen und wenig vorausschauenden jungen Frau ein verborgenes geistiges Potential zum Leben zu erwecken gesucht, welches außer ihm kaum jemand sonst in ihr erblickt hatte. Als die Nacht gekommen war, die der Brief bezeichnete, war die Brujah bereits frühzeitig unterwegs. Sie hatte sich mittlerweile halbwegs in der Stadt orientiert, so dass sie sich zu einem so prominenten Ort immerhin nicht mehr durchfragen musste. Still und möglichst ohne Aufsehen zu erregen schritt sie ihrem Ziel zu. Sie hatte ihre schlanke Gestalt in einen Umhang gehüllt, der sogar ihre schimmernde Haarpracht unter einer Kapuze verbarg, um nicht das Interesse nächtlicher Schwärmer auf sich zu ziehen. Heute konnte sie die sonst so willkommene Aufmerksamkeit nicht gebrauchen! Am Fuße des Turms angelangt, sah sie sich um und lauschte in das Dunkel. Ihre Sinne waren auf das Äußerste gespannt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Alte Wunden & neue Wege
Forum: Chat & Forenplay (Solo)
Autor: Leif
Antworten: 0

Tags

Chat, Erde, Haar

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Chat, NES, Essen, Erde, RTL

Impressum | Datenschutz